Das 1. Unternehmer-Musikalbum der Welt

10 Albumsongs mit Themen ausschließlich rund um Selbständigkeit und Unternehmertum

Woraus besteht Freiheit im Allgemeinen und unternehmerische Freiheit im Speziellen? Klar: aus vielen kleinen Unfreiheiten. Der Name meines neuen, inzwischen 3. veröffentlichten Soloalbums stand also schnell fest: "Viele kleine Unfreiheiten"

Nachdem ich nach insgesamt 25 Jahren Musik schon gut zwei Jahre lang keine eigenen Songs mehr geschrieben oder aufgenommen hatte, erfasste mich mit dem Beginn von Corona - und dem damit einhergehenden Wegfall von 10 Film- und Fotojobs auf einmal - plötzlich neue musikalische Inspiration.

Die Frage was das Thema meines neuen Albums sein sollte, verband sich schnell mit der naheliegendsten Antwort: Ich bin selbständig - warum also nicht ein Album über Themen rund um Selbständigkeit und Unternehmertum?

Das Ergebnis können Sie hier anhören und kostenlos herunterladen. Nachstehend finden Sie die Songtexte zum Mitlesen sowie weitere Gedanken zu den einzelnen Songs. Viel Spaß beim Hören!

Das 1. Unternehmer-Musikalbum der Welt

Nachstehend finden Sie das offizielle Musikvideosnippet meines Albums sowie alle Songs - einzeln und gesammelt - zum Anhören und kostenlosen Download, die Songtexte und weitere Gedanken zu den Inhalten der Lieder.

Legen wir also los - kleinen Moment, ich leg' mir nur noch eben schnell die Handschellen an...

Besonders freue ich mich, einen Bläsersatz (zwei Saxofone und eine Trompete) sowie die einzigartige Soulsängerin JoanaS, mit der ich seit vielen Jahren zusammenarbeite, für das Album gewonnen zu haben.

komplettes Album herunterladen!

Albumsongs - zum Anhören und Mitlesen

01. Viele kleine Unfreiheiten

Worum geht's im Song?

Als ich mich 2016 im Vollerwerb selbständig gemacht habe, hatte ich neben anderen Dingen v. a. eines im vorfreudigen Blick: die bald einsetzende, komplette Freiheit – von Anweisungen doofer Chefs, von Anwesenheitspflichten, von nicht selbst auferlegten (Zeit)zwängen. Klar war mir bewusst, dass da ein Haufen Arbeit auf mich zukommt. Klar wusste ich das wird bestimmt kein easy-peasy-Honigschlecken. Zum tatsächlichen, teilweise sehr unerwarteten Verlauf der ersten paar Monate kreativer Selbständigkeit als Unternehmensfilmer & Businessfotograf – und meinem Schlafvolumen in dieser Zeit – sage ich jetzt mal besser nichts. Kennen Sie auch, sagen Sie? Glaube ich Ihnen gern! Der Song widmet sich somit der Frage, was Freiheit eigentlich ausmacht. Die Antwort ist rückblickend so klar: Viele kleine Unfreiheiten. Und unterm Strich? Was bleibt für uns Selbständige und Unternehmer*innen übrig?

Songtext

Viele kleine Unfreiheiten

Nur um frei zu sein, nehme ich das auf mich.
Sieh dir Freiheit an, was sie dir auftischt.
All die vielen kleinen Unfreiheiten zeigen
addiert auf, was Freiheit ist.


          Businessplan schreiben, durchstarten, neuplanen – ich bin frei!
Studio suchen, Studio mieten, Studio zahlen, doch ich bin frei!
Kunden suchen, Kunden finden, Kunden überzeugen,
doch wer will es leugnen: Alter, ich bin frei!
          Zahlung fehlt, Konto kippt – ich bin frei,
denn sie haben die Termine aufgesetzt und abgesagt, alle drei.
Ditt is‘ doch alles Scheiße, doch die Flipside is‘ nice –
und kein Mensch kann es leugnen: Ich bin frei!
          Weiterbilden, lebenslanges Lernen – check!
Ständig Samen sähen und hoffen was zu ernten – check!
Jetzt sogar ein Unternehmerrapalbum – check!
(…das noch mehr Zeit frisst, aber ich bin frei…)
          Schreibtisch voll, komm zu nix – ich bin frei!
Kopf voll, Termin vergessen – ich bin frei!
Steuern zahlen, Zahlen zählen, doch ich bin frei –
all die vielen kleinen Unfreiheiten machen mich so high!

          Nur um frei zu sein, nehme ich das auf mich.
Sieh dir Freiheit an, was sie dir auftischt.
All die vielen kleinen Unfreiheiten zeigen
addiert auf, was Freiheit ist.
          Und unterm Strich fühl ich mich frei…
Und ich frage: Was ist denn schon dabei?
…jede Unfreiheit!
Nichtsdestotrotz fühle ich mich frei!


          Technik neu gekauft, gleich kaputt – ich bin frei!
Kamera kippt in den Fluss – ich bin frei!
Chaos pur… bald nehme ich mir einen Therapeuten,
doch wer will es leugnen: Alter, ich bin frei!
          Telefon klingelt unaufhaltsam – ich bin frei!
Wollte mich zwar gerade auf was anderes konzentrieren – ja, mei!
Ditt is‘ doch alles Scheiße, doch die Flipside is‘ nice –
und kein Mensch kann es leugnen: Ich bin frei!
          Mitarbeiter schon wieder verspätet – fuck!
Ständig nörgeln die und rebellieren, ständig sind die krank!
In Krisen schwindet es dahin das Geld auf meiner Bank.
Ich hab Angst, dass ich bald blank bin, doch ich bin frei!
          Marketing, Strategie, Prozesse – ich bin frei!
Jemand attackiert mich in der Presse – ich bin frei!
Mitbewerber schlagen mir in die Fresse – ich bin frei!
Die vielen kleinen Unfreiheiten machen mich so high!

          (Chorus)

Mein großer DANK geht an alle Beteiligten!

Tragen Sie sich hier ein, um regelmäßig meine 26 kostenlosen Film- und Videotipps und weitere Infos rund um Der Gottwald zu erhalten:

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mich an!

jetzt anfragen